Gerda Joswig startet bei Masters WM in Montreal


In Montreal kämpften bis Mitte August Wasserballer, Synchronschwimmerinnen, Springer Becken- und Freiwasserschwimmer um Meistertitel und Medaillen. Schwimmerin Gerda Joswig der SGS Barsinghausen war mit in Montreal dabei.

Zufrieden kehrt die Schwimmerin Gerda Joswig von den Welttitelkämpfen der Masters-Schwimmer aus dem kanadischen Montreal zurück. Joswig konnte sich trotz der großen nationalen Konkurrenz aus Kanada und den USA mit guten Zeiten behaupten. Gerda Joswig ging mit ihrer Paradedisziplin Freistil über die 100-, 200- und 400-m-Distanzen an den Start. Mit einer ausgezeichneten schwimmerischen Leistung landete sie jeweils auf einem sehr guten Platz im Mittelfeld.

Bei knapp 80 Schwimmerinnen belegte sie über 100 m Freistil in 1:23,20 min den 44. Rang. In 3:04,88 min platzierte sie sich über 200 m Freistil auf den 39. Rang platzieren und einen sehr guten 28. Platz erreichte sie über 400 m Freistil in einer Zeit von 6:30,41 min.

Neben den Schwimmwettkämpfen nutzte die SGS Mastersschwimmerin bei ihrem ersten Start in Übersee die Freizeit um die Stadt und die Umgebung näher kennen zu lernen. Bei einer anschließenden Rundreise durch die Provinz Québec sammelte sie weitere unvergessliche Eindrücke.

Doch nach dem Wettkampf ist vor dem Wettkampf. So hat sich Gerda Joswig bereits die nächsten Ziele gesteckt. Nach den Sommerferien wird sie wieder in das gewohnte Training einsteigen, um sich optimal auf die deutschen Titelkämpfe auf der Kurzbahn Ende November in Bremen vorzubereiten.

Zurück zur Startseite