5 Stadtpokal Barsinghausen geht nach Garbsen Schwimmer des SC Barsinghausen platzieren sich auf Rang 2




Am vergangenen Wochenende zog der Stadtpokal des SC Barsinghausen die umliegenden Schwimmvereine ins Deisterbad nach Barsinghausen. Am ganzen Tag absolvierten die Schwimmer in den Disziplinen Schmetterling, Rücken, Brust und Kraul insgesamt über 1000 Starts. Die jüngsten Schwimmer starteten die Veranstaltung und am Nachmittag folgten dann die älteren Schwimmer. Wie immer waren alle gespannt, wer in diesem Jahr den Stadtpokal mit nach Hause nimmt und im Laufe des Wettkampfes die meisten Punkte sammelt.

Einen guten Start lieferten die jüngsten Schwimmer und Schwimmerinnen der Jahrgänge 2003/2004. Anna Maja Knappe holte sich die Goldmedaille über 25m Rücken und Freistil und Silber über 25m Brust. Vereinskollegin Lea Rauf belegte direkt hinter Knappe über Freistil den zweiten und in Rücken den dritten Rang. Die Jungs zogen nach und schwammen sich ebenfalls erfolgreich auf das Podium. Tim Ole Groß konnte sich im Jahrgang 2004 über 25m Freistil durchsetzen und sich über 25m Rücken auf dem zweiten Rang platzieren. Enrico Grüne schwamm sich über 25m Freistil auf Platz drei. Lenny Sander und Florian Josopait starteten im Jahrgang 2003. Mit einer Medaille belohnt wurde der Start über 25m Freistil von Josopait mit einer Goldmedaille, Sander erhielt Silber über 25m Brust.

Viele weitere Schwimmer und Schwimmerinnen des SC Barsinghausen starteten beim Stadtpokal und konnten sich in ihren eigenen Leistungen enorm verbessern und viele neue Erfahrungen sammeln. Grade im ersten Abschnitt stand der Spaß im Vordergrund. So konnten sich Mariesol Salido Adan, Lenny Sander, Eva Beuse und Anna Maja Knappe gemeinsam in der 4*25m Freistilstaffel auf dem 2. Rang platzieren und einen Pokal mit nach Hause nehmen.

Die Kinder und Jugendlichen der Jahrgänge 2002 und älter starteten über die 50m und 100m Distanzen. Valerie Kamberg überzeugte im Jahrgang 2002 erneut sehr souverän. In der Endwertung hieß es neben neuen Bestzeiten auch viermal Gold in allen Disziplinen. Ebenfalls allen davon schwamm Ann-Kathrin Franke im Jahrgang 2001 und holte sich mit großen Abstand zu Platz zwei ebenfalls vierfaches Gold. Christopher Kuo startete im Jahrgang 1999 und auch ihn konnte niemand überholen. Kuo wurde viermal Erster in allen Disziplinen über die 100m Distanz. Yannick Hagedorn erfreute sich über 100m Schmetterling im Jahrgang 1999 über einen guten dritten Platz. Emily Sander ließ in ihrer Paradedisziplin Brust über die 100m die Konkurrenz hinter sich, über 100m Schmetterling wurde sie Zweite. Sven Geilmann wurde im Jahrgang 2000 über 100m Schmetterling Dritter, in Rücken konnte er sich auf Rang zwei platzieren. Im Jahrgang 2001 wurde Ole Peters über die 50m Distanzen Schmetterling und Freistil jeweils Dritter. Im Jahrgang 2002 konnte sich Gianna Dreyer über 50m Schmetterling direkt hinter Kamberg auf dem 2. Rang platzieren. Dritte wurde sie über 50m Freistil. Jeldrik Scheffer startete ebenfalls im Jahrgang 2002 und konnte sich über 50m Rücken auf dem ersten Rang platzieren, in Freistil hieß es für ihn Platz drei.

Die Staffel des SCB in der Besetzung Ann-Kathrin Franke Ole Peters, Valerie Kamberg und Gianna Dreyer konnte sich über die 4*50m auf dem ersten Rang platzieren. Die 4*50m Lagenstaffel mit Sven Geilmann, Emily Sander, Christopher Kuo und Yannick Hagedorn wurde ebenfalls erste.

Die Großen des SC Barsinghausen knüpften an die Erfolge der Kleinen an. Im Jahrgang 1998 schwamm sich Alena Kebel über 100m Schmetterling auf den ersten Rang, den dritten Platz konnte sie sich über 100m Rücken und Freistil holen. In der Altersklasse der Juniorinnen startete Alissa Schreiber mit einem guten zweiten Platz in Brust, gefolgt von Kim Jasmin Beyer. Laura Zaremba holte sich doppeltes Gold über die 100m Schmetterlings- und Rückendistanz. Jule Reiche konnte sich über 100m Freistil auf Rang drei platzieren. Die männlichen Junioren des SC Barsinghausen waren ebenfalls sehr erfolgreich. Neuzugang Arne Kynast holte sich Silber über 100m Brust. Sebastian Knuth wurde Zweiter über 100m Schmetterling, gefolgt von Marius Baltz.

Felix Struß überzeugte im Jahrgang 1996 mit Platz eins über 100m Schmetterling und Platz zwei über 100m Rücken. Bei den Erwachsenen startete Manuela Sandmann. Gold, Silber und Bronze konnte sie in Brust, Schmetterling und Freistil mit nach Hause nehmen.

Am Ende holten die Schwimmer in der 8*50m Lagenstaffel in der Besetzung Alissa Schreiber, Arne Kynast, Alena Kebel, Sebastian Knuth, Torsten Sander, Leonie Schreiber, Marius Baltz und Jule Reiche den 2. Platz.

Im Endergebnis musste sich der SCB leider um 126 Punkte dem SV Garbsen geschlagen geben und erreichte den 2. Rang. Somit verhinderte der SV Garbsen auch die Titelverteidigung.

Zurück zur Startseite