Norddeutsche Meisterschaften: Titelabo für Gerda Joswig


Viermalige Norddeutsche Meisterin und einmal Vize-Meisterin, mit diesem Ergebnis ist Gerda Joswig von der SGS Barsinghausen sehr zufrieden. Auf den Norddeutschen Mastermeisterschaften war die auf hochrangigen Wettkämpfen erfahrene Schwimmerin über 100 m, 200m, 400m und 800 m Freistil in ihrer Altersklasse nicht zu schlagen. Dass es über 50 m Freistil nicht auch für Gold gereicht hat, führt sie auf ihre Trainingsvorbereitung zurück: "Wegen der für mich wichtigeren Deutschen Meisterschaften vom 17.-19.4.2015 in Köln habe ich auf besonderes Sprinttraining für Braunschweig verzichtet", sagt Joswig. In Köln hofft sie auf Medaillenränge über 400 m und 800 m Freistil.

Auch Regina Struß erzielte für jeden Start einen Treppchenplatz: Über 50 m Schmetterling und 200 m Freistil wurde sie Dritte, über 100 m Freistil schwamm sie sich in 1:12,83 auf den zweiten Platz . "Das ist eine Mega-Bomben-Zeit" freut sich Trainer Dennis Yaghobi. Günter Busche erzielte nach dreijähriger, verletzungsbedingter Pause Rang 2 über 200 m Brust und holte sich Bronze über 100 m Schmetterling, über 100 m Rücken wurde er Vierter. Damit ist er mehr als zufrieden; zwar sieht er im Hinblick auf die erreichten Zeiten noch reichlich Luft nach oben, freut sich aber darüber, dass ein neuer Anfang gemacht ist und er beschwerdefrei den Wettkampf überstanden hat.


Kreismeisterschaften Mittelstrecke: Jan Schalla gewinnt die 200 m Brust in der offenen Wertung

Die jüngeren Schwimmer erzielten auf den Kreis-Mittelstreckenmeisterschaften in Springe ebenfalls zahlreiche Medaillen. Kreisjahrgangsmeister/-in wurden Tim-Ole Groß (2004) über 200 m Lagen, Charlotte Mätze (2000) über 200 m Schmetterling, Kristin Glitz (1997) über 200 m Schmetterling und 200 m Brust, Paul Knuth (1998) über 200 m Freistil und 200 m Lagen sowie Jan Schalla (1998) über 200 m Brust. Über diese Strecke in einer Zeit von 2:39,43 wurde er Kreismeister in der offenen Wertung.

Zurück zur Startseite