SCB Masters fahren ins Trainingslager nach Lüneburg


Aus einer Idee wurde Ernst. Locker nach dem Training strickten die Masters eine Idee ins Trainingslager zu fahren. Aus der Idee wurden konkrete Fakten und so ging es dann auf nach Lüneburg.

Insgesamt 9 Schwimmer machten sich in zwei Gruppen auf den Weg, der erste Schwung fuhr am Freitag vorweg und erkundete bereits die Örtlichkeiten und die Umgebung, der Rest kam mit dem Auto nach. Am Abend der Anreise führte ein Nachtwächter mit viel Witz und Charme die Gruppe durch die Altstadt von Lüneburg.

Samstag um 7.00 Uhr stand das Lauftraining auf dem Programm, für das leider nur vier der Aktiven zu motivieren waren. Im Anschluss wurden beim gemeinsamen Frühstück die ersten Trainingspläne für die Wassereinheit ausgearbeitet. Torsten Sander übernahm die Erläuterungen zu den Technikgrundlagen, was bei allen sehr gut ankam. Am Abend wurde dann das Nachtleben von Lüneburg auf eigene Faust erkundet.

Auch der Sonntag startete um 7.00 Uhr mit dem Lauftraining und dann folgte erneut die Wassereinheit. Das Wochenende wurde mit einer gemeinsamen Lagenstaffel beendet. Das durchweg gelungene Trainingslager war auf dem Rückweg in aller Munde. Somit entstanden schon die ersten Ideen für das nächste Mal.

Zurück zur Startseite