Emily überzeugt auf allen Strecken

Auf den Kreis-Langstrecken und Sprint Meisterschaften räumten die Schwimmer der SGS Barsinghausen zahlreiche Kreisjahrgangs- und Kreismeistertitel ab. Eine der jüngsten und zugleich eine der erfolgreichsten Schwimmerin war Emily Preece. Sie (2003) gewann dreimal den Kreisjahrgangsmeistertitel (50 m Rücken, 50 m Schmetterling sowie 200 m Lagen) und überzeugte auch mit Silber über 50 m Freistil.

Beeindruckend war aber auch die Bilanz der jungen Männer, die Treppchenplätze auf jeder Strecke belegten! Über 50 m Freistil belegen die Herren der SGS Barsinghausen Platz 1-5 und stellen den Kreismeister in der offenen Wertung: Leo Fischer (00:25,43). Auf dem zweiten Platz schwimmt sich Malte Wortmann (00:26,50). Ähnlich bei 50 m Rücken: In der Jahrgangswertung Erwachsene stellen die Schwimmer aus Barsinghausen Platz 1-3, Kreismeister in der offenen Wertung wird Leo Fischer (00:29,78), Zweiter wieder Malte Wortmann (00:32,71). Über 50 m Brust tauschen die beiden dann die Plätze. Malte Wortmann wird Kreismeister (00:32,67), Leo Fischer gewinnt Silber (00:32,96) und Jan Schalla gesellt sich auf den 3. Platz dazu (00:33,78). Den Titel holt sich Malte Wortmann ebenfalls über 400 m Lagen (5:27,82). Den zweiten Platz erschwimmt sich auf dieser Strecke Paul Knuth (5:34,75). Über 50 m Schmetterling wird Nicklas Schubert (00:28,09) Kreismeister, Silber holt sich Maxi Lindemann (00:28,13).


Philipp Geilmann, Leo Fischer und Malte Wortmann (von links nach rechts)


Tim-Ole Groß (2004) gewann als jüngster Schwimmer der SGS den Kreisjahrgangsmeistertitel über 50 m Rücken und über 200 m Lagen, Silber über 800 m Freistil sowie Bronze über 50 m Schmetterling. Kreisjahrgangsmeister/-in wurden auch Kristin Glitz (50 m Rücken und 50 m Brust), Jan Mittelstädt (50 m Rücken und 50 m Freistil) sowie Alissa Schreiber (50 m Rücken, 50 m Brust und 50 m Freistil) und Jan Schalla (50 m Brust). Weitere Medaillenplätze erschwammen sich Lenny Sander, Ann-Kathrin Franke, Charlotte Mätze, Leonie Schreiber, Alena Kebel, Sarina Schulz und Philipp Geilmann.




Zurück zur Startseite