Beim ersten Freibadwettkampf der Saison gab es viele gute Platzierungen für den SCB


Der SC und TSV Barsinghausen fuhren gemeinsam zum Pokalsschwimmfest nach Großbugwedel. Insgesamt 24 SCB´ler absolvierten 116 Starts und 13 Staffeln. Über 50m, 100m und 200m Strecken gaben die Schwimmer richtig Gas. Erlerntes wurde gut angewandt und viel Wert auf die Technik gesetzt.

Unter dem Motte „Kleine ganz Groß“, ließen Luna Salido Adan und Paula Schrutt im Jahrgang 2005 aufhorchen. Sie absolvierten je drei Starts über 50m Rücken, Brust und Freistil. So setzte sich Paula Schrutt über die 50m Rücken an die Spitze vor Luna Salido Adan. Über die Freistildistanz war die Platzierung genau umgekehrt. Florian Josopait belegte gleich dreimal den dritten Rang über 50m Freistil, 50 Schmetterling und 100m Lagen. Vereinsfreund Lenny Sander startete ebenfalls im Jahrgang 2003 und holte sich die Bronzemedaille über die 50m Rücken und Brust. Mit zwei Gold- über 50m und 100m Brust und vier Silbermedaillen über 50m Rücken, Freistil, Schmetterling und 100m Freistil konnte auch Nachwuchstalent Valerie Kamberg ihre guten Leistungen im Jahrgang 2002 bestätigen. Für Ole Peters hieß es ebenfalls bei fünf Starts fünf Treppchenplätze. Einmal Gold, zweimal Silber und zweimal Bronze waren seine Belohnung für die guten Leistungen. Der Jahrgang 2000 wurde durch die Schwimmer Charlotte Mätze und Nele Wulff vertreten. Charlotte belegte gleich drei erste Plätze über 50mFreistil, 100m Schmetterling und 200m Lagen. Über 50m Brust und Schmetterling wurde sie Dritte. Nele konnte sich über 50m Rücken auf Rang zwei und über 200m Brust auf Rang drei platzieren. Yannick Hagedorn, Lena Minzlaff und Laura-Marie Kamberg holten im Jahrgang 1999 insgesamt 4 Gold-, 4 Silber- und 6 Bronzemedaillen.

Auch bei den älteren Jahrgängen riss der Erfolg nicht ab. Mit zahlreichen Medaillen wurden auch ihre Leistungen und Anstrengungen im Training mehrfach belohnt. Timon Escher glänzte gleich mit fünffachem Gold und zweifachem Silber, Paul Knuth erhielt zweifaches Gold, dreifaches Silber und zweifaches Bronze. Leonie Schreiber rundete den Jahrgang 1998 mit vier Silber- und einer Bronzemedaille ab. Niklas Nord fand sich über die 50m Strecken ebenfalls zweimal auf dem ersten Rang im Jahrgang 1997 wieder und holte sich zusätzlich noch drei Silbermedaillen. Christina Lorenz und Alissa Schreiber wechselten sich auf dem obersten Treppchenpodest ab. Über 50m Brust und Rücken belegte Alissa den ersten Rang, über 50m Freistil wurde sie Zweite. Den ersten Platz belegte Christina über 50m und 100m Schmetterling und Zweite wurde sie über 100m Freistil. Einen guten dritten Platz konnten beide zweimal belegen. Niklas Schubert sammelte viele Punkte über die 100m und 200m Strecken mit einem ersten und drei zweiten Plätzen. Lukas Nord wurde je zweimal Zweiter und Dritter.

Weitere Starts absolvierten Meiko Beine (2002), Marisol Salido Adan (2003), Gianna Dreyer (2002), Emma Marie Knuth (2002), Leo Schrutt (2000), Meike Walther (1997).

Die einzelnen Stärken konnten in die gemeinsamen Staffeln sehr gut umgesetzt werden. Gemeinsam holten die SCB´ler unglaubliche vier Erst-, drei Zweit- und drei Drittplatzierungen.

Den ersten Abend des Wettkampfes ließen die Schwimmer beim gemeinsamen Grillen ausklingen. Viele nutzen die Gelegenheit zum gemeinsamen Zelten. Trainer und Schwimmer zeigten sich am Ende des zweiten Wettkampftages zufrieden. Durch das gute Schwimm-, Trocken- und Krafttraining haben sich die Aktiven in den letzten Wettkämpfen stetig verbessert. Soviel Engagement musste belohnt werden. So schafften es die Schwimmer des SC Barsinghausen, sich in der Gesamtwertung auf dem zweiten Rang zu platzieren. Herzlichen Glückwunsch!

Zurück zur Startseite