Der Spaß kam beim Burger King Cup nicht zu kurz


Der vorerst letzte Wettkampf für die kleinsten Nachwuchsschwimmer endete an diesem Wochenende in Hildesheim mit viel Spaß und neuen Bestzeiten.

Tim Ole Groß, Amelie Lorch, Nico Franke, Paula Schrutt, Maria Busse und Tara Berauer ließen noch einmal vor der Weihnachtspause aufhorchen.

Im ersten Teil des Wettkampfes starteten die Kinder im Jahrgang 2006 und jünger. Tara Berauer (2007) konnte sich gleich dreimal in ihren Zeiten verbessern zu dem vergangenen Burger King Cup vor drei Monaten. Die beste Entwicklung machte sie über 25 m Brust und verbesserte sich um fast 10 Sekunden auf 0:37,44. Für insgesamt vier absolvierte Starts ist dies eine super Leistung.

Im zweiten Teil starteten die Jahrgänge 2003 – 2006. Tim Ole Groß war auch bei diesem Wettkampf vorne dabei. Gleich zweimal belegte er den zweiten Platz über 25 m Brust und 100 m Rücken. Paula Schrutt und Niko Franke fanden sich ebenfalls auf den vorderen Rängen wieder. Über 100 m Rücken belegte Schrutt den zweiten und Franke den dritten Rang. Amelie Lorch verpasste hier nur knapp einen Treppchenplatz und platzierte sich auf einem guten vierten Platz. Maria Busse absolvierte einen ihrer ersten Wettkämpfe und platzierte sich gleich in den Top Ten.

Von allen Schwimmern war das eine hervorragende Leistung und eine schöne Einleitung in die Weihnachtszeit.

Zurück zur Startseite