Neuer Stadtrekord und 5 Bezirksjahrgangsmeistertitel


Am vergangenem Wochenende ging es für die Schwimmer der SGS Barsinghausen zu den Bezirksmeisterschaften nach Hannover. Auf dem Weg zu den im Mai stattfindenden Landes- und Norddeutschen Meisterschaften galt es bei diesem Wettkampf auf der Langbahn im Stadionbad die Pflichtzeiten zu erreichen oder erneut zu bestätigen. Einige Aktive mussten grippebedingt das Bett hüten, diejenigen jedoch, die in Hannover antraten, waren topfit:

Eine herausragende Leistung erbrachte Jan Schalla (1998) über 200 m Brust: Er schwamm in 2:42,16 einen neuen Stadtrekord und erreichte, neben dem 2. Platz im Jahrgang, Bronze in der offenen Wertung. Zudem erlangte er den 2. Platz über 50 m und 100 m Brust und den 3. Platz über 200 m Lagen.

Timon Escher (1998) präsentierte sich stark auf den Rückenstrecken und wurde hier Bezirksjahrgangsmeister über die 50 m Distanz in 0:34,76. Jeweils den 2. Platz erreichte er über die 100 m und 200 m. Felix Rabe, ebenfalls Jahrgang 1998, schwamm zu doppeltem Bronze über 50 m Freistil und Schmetterling. Silber gab es für Jan Mittelstädt (1996) über 50 m Brust.

Bei den Mädels schafften Valerie Kamberg (2002) und Kristin Glitz (1997) mehrmals den Sprung aufs Treppchen. Valerie wurde Bezirksjahrgangsmeisterin über 100 m Schmetterling (1:18,61) und 50 m Freistil (0:31,25), sowie Zweite über 200 m Freistil, 50 m Rücken und 200 m Brust. Bronze gab es zusätzlich über 100 m Freistil. Kristin schwamm zum Bezirksjahrgangsmeistertitel über 100 m Rücken (1:19,24) und 200 m Lagen (2:55,65). Die Silbermedaille erreichte sie über 200 m Freistil und 50 m Rücken sowie Bronze über 100 m Schmetterling.

Lena Mintzlaff (1999) schwamm eine neue Bestzeit über 50 m Schmetterling (0:36,98) und schaffte es zugleich, die Pflichtzeit für die Landesmeisterschaften zu unterbieten.

Außerdem freute sich der Trainer ganz besonders darüber, dass die Barsinghäuser zum ersten Mal in diesem Jahrtausend mit Staffeln bei den Bezirksmeisterschaften auf der Langbahn antreten konnten und auch gleich eine Platzierung erreichten: Die 1. Mannschaft der Männer schwamm sich in der 4 x 100 m Lagenstaffel in der Besetzung Philipp Geilmann, Jan Schalla, Jan Mittelstädt und Niklaas Sonntag auf einen hervorragenden 3. Platz (4:33,99). Die 2. Mannschaft der Männer erreichte in der Besetzung Timon Escher, Arne Kynast, Ole Hänsel und Felix Rabe den 5. Rang. Die Mädels belegten mit Laura Zaremba, Valerie Kamberg, Christina Lorenz und Kristin Glitz den 7. Platz.

Zurück zur Startseite