44. Stadtpokal Barsinghausen

TSV Pattensen gewinnt den "Pott"

Es war ein langer Tag - aber es hat allen Spaß gemacht! Viele neue Bestzeiten und tolle Plazierungen waren das Ergebnis des "neuen" Wettkampfformats. Gut gelaunte Aktive sorgten für großartige Stimmung und brachten das Wasser im Deisterbad zum Kochen.

Den Stadtpokal durfte am Ende der TSV Pattensen mit nach Hause nehmen, der vor STP Swim Team Pattensen und WSG Wunstorf die meisten Punkte erreichte. Die eigentlich punktbeste SGS Barsinghausen überließ den Pokal Pattensen.

Das 100m Lagen Finale der Jahrgänge 2012-2007 gewann bei den Männern Jonas Gottenströter (STP) vor Veit Biester (TSV Pattensen) und Felix Scholz (SC Altwarmbüchen). Bei den Frauen durften sich Janne-Marit Brinkmann (TSV Pattensen), Mia-Fabienne Ziesenis (STP) und Lea Meier (VfV Hildesheim) über die Plätze 1, 2 und 3 freuen.

Das "Secret Balloon" Finale, in dem die zu schwimmende Lage und Länge getrennt für Männer und Frauen ausgelost wurde, entschied bei den Männern über 100m Schmetterling mit nur 10 hundertstel Sekunden Vorsprung Dennis Tepfer von SG Letter 05 vor Maxi Lindemann von der SGS Barsinghausen für sich. Dritter wurde Malte Wortmann von der SGS Barsinghausen. Die Frauen bekamen mit dem Finale über 200m Lagen das deutlich schwerere Los ab, zeigten aber trotz der späten Stunde noch eine großartige Leistung. Hier gewann Katja Breithaupt vom TSV Pattensen vor Kristin Glitz und Sarina Schulz von der SGS Barsinghausen, die sich ein spannendes Rennen um den zweiten Platz lieferten, das Kristin am Ende knapp für sich entschied.

Allen Beteiligten hat der Wettkampf viel Spaß gemacht, das sehr ambitionierte sportliche Programm kam gut an.

Wir bedanken uns bei allen - insbesondere dem Kampfgericht, das viel Ausdauer bewiesen hat - für die Teilnahme und freuen uns schon auf das kommende Jahr, in dem der Stadtpokal Barsinghausen mit der 45. Auflage ein kleines Jubiläum feiert.

Hier ist das Protokoll: PDF
Hier ist die Ausschreibung: PDF
Und hier die Definitionsdatei: DSV6 WK-Definitionsdatei
Das Meldeergebnis findet ihr hier: PDF
Sicherheitshinweise zum Einschwimmen: PDF

Infos zum Verkaufsstand f. Schwimmutensilien/-kleidung: PDF

Der 39. Stadtpokal geht an die WSG Wunstorf

In diesem Jahr war die WSG Wunstorf mit 42 Schwimmerinnen und 37 Schwimmern nach Barsinghausen gekommen, um sich den Pokal zu holen. Dies gelang souverän mit insgesamt 1087 Punkten. Die SGS Barsinghausen, die mit nur fünf Aktiven weniger angetreten war, landete mit einem Abstand von 114 Punkten auf dem zweiten Platz deutlich vor dem SV Plettenberg 51.

Das Swim-off-Finale über 50 m Freistil gewann in diesem Jahr bei den Frauen Luisa Stagni (Jg. 1998) von dem SV Plettenberg 51 vor Alba Aurora Karrer (Jg. 1999) vom SV Gehrden und Eileen Schlamelcher (Jg. 1997) von der WSG Wunstorf. Bei den Herren schlug wieder der zur Zeit in Topform schwimmende Leo Fischer eindrucksvoll vor Niklaas Sonntag (beide SGS Barsinghausen) an. Platz 3 ging an Jannik Thomas vom SV Plettenberg 51.

Für das 100-Meter-Lagen-Finale wurden die Punkte der drei schnellsten Lagen addiert und die fünf Besten aus den Jahrgängen 2000 bis 2003 traten noch einmal an. Bei den Mädchen war Valerie Lena Kamberg von der SGS Barsinghausen nicht zu schlagen. Sie setzte sich gegen ihre Vereinskollegin Ann-Kathrin Franke durch, die als Zweite mit großem Abstand zu Thea Klauenberg (WSG Wunstorf) anschlug. Bei den Jungen gewann Leonard Thomas (SV Plettenberg 51) vor Jannik Schmidt (WSG Wunstorf) und Mattheos Kounatidis (SV Plettenberg 51).

Protokoll


DSV-Datei














Stadtpokal 2014



Beim 38. Stadtpokal war die SGS Barsinghausen mit 1102 Punkten die mit Abstand erfolgreichste Mannschaft. Dies lag natürlich zum einen an den tollen Leistungen der SGS-Aktiven, aber auch an den zahlenmäßig überlegenen Starts. Daher wurde kurzerhand beschlossen, den Pokal der WSG Wunstorf zu überreichen. Diese rangierte mit 468 Punkten knapp vor dem SV Garbsen (445 Punkte) auf dem zweiten Platz.
Das Swim-off über 50 m Freistil gewann bei den Frauen Luisa Stagni von dem SV Plettenberg 51 vor Kristin Glitz (SGS Barsinghausen) und Alba Aurora Karrer (SV Gehrden). In dem Finale der Männer, das gleich mit vier SGS-Schwimmern besetzt war, hatte Leo Fischer knapp die Nase vorn. Er siegte vor Malte Wortmann, Niklaas Sonntag und Arne Kynast.

Auch die Gewinnerin des 100-m-Lagen-Finales kommt von der SGS Barsinghausen. In der Zeit von 1:12,75 min gewann Valerie Kamberg überlegen vor Alba Aurora Karrer (SV Gehrden) und Aylin Ince (SV Garbsen). Lena Mintzlaff von der SGS konnte sich ebenfalls für das Finale qualifizieren und wurde Vierte. Mit Yannick Hagedorn war in dem 100-m-Lagen-Finale männlich ebenfalls ein SGS-Schwimmer vertreten. Er belegte einen sehr guten vierten Platz. Sieger wurde Lino Stagni von dem SV Plettenberg 51 in der Zeit von 01:09,81 min vor Lorenz Gudat (SV Burgwedel) und Nils Pfeifer (SV Garbsen).

Protokoll

DSV-Wettkampfdatei


Unsere jüngsten Gewinner:


Nina Winkel, Larissa Winkel und Hannah-Lina Pfaffl (v.l.)










Zum 37. Mal wurde der Stadtpokal Barsinghausens am 16. Februar 2013 im Deisterbad ausgetragen. Mit 300 Punkten Vorsprung zur WSG Wunstorf gewann der SCB die Gesamtwertung und somit auch den Pokal! Herzlichen Glückwunsch an alle Aktive, die dazu beigetragen haben!

weiterlesen...

Protokoll

DSV Wettkampfdatei







Am 18. Februar 2012 fand zum 36. Mal der Stadtpokal im Deisterbad in Barsinghausen statt. Nach einer rundum gelungenen Veranstaltung musste sich der SCB nur dem starken Team vom SV Garbsen geschlagen geben.

weiterlesen...

Protokoll

DSV Wettkampfdatei







Zum 35. Mal fand am 12.02.2011 im Deisterbad der Wettkampf um den Stadtpokal Barsinghausen statt. Und passend zum 60-jährigen Bestehen des SCB blieb der Stadtpokal nicht nur in seiner Heimatstadt, sondern auch bei uns!

Hier sind die Protokolle:
Abschnitt 1
Abschnitt 2
Abschnitt 3
Gesamtpunktestand